Situation

situation

 

Von allen Flüchtlingen, die die Bundesrepublik Deutschland aufnimmt, werden aktuell rund 2,7 Prozent nach Thüringen verteilt und davon 9,5 Prozent in die Landeshauptstadt Erfurt.

Die meisten stammen aus Syrien, Afghanistan, Albanien, Irak, Russische Föderation, Mazedonien, Aserbaidschan, Eritrea sowie Serbien. Alle Altersklassen sind vertreten, durchschnittlich sind die Flüchtlinge 35 Jahre alt. Unter ihnen sind auch viele Kinder und Jugendliche.

Lokalisiert sind Flüchtlingsheime und Gemeinschaftsheime in den Stadtteilen Andreasvorstadt, Gispersleben, Daberstedt, Johannesvorstadt und Ilversgehofen. Die erste Erstaufnahmeeinrichtung in Erfurt befindet sich auf dem Messegelände. (Stand September 2015)

Hilfe wird überall benötigt. Seien es Kleider-, Sach- oder Geldspenden, ehrenamtliche Hilfe, Sprachkurse oder das Begleiten von Hilfsprojekten. Auf dieser Internetseite können Sie sich informieren, wenn Sie Hilfe anbieten möchten.

ablauf